Die Wettkämpfer der Selbstverteidigungsschule Yujin in Westgroßefehn nahmen am gestrigen Abend erstmalig am „X-Mas-Turnier“ des Niedersächsischen Ju-Jutsu Verbandes in Oldenburg teil, welches als offene Landesmeisterschaft ausgetragen wurde. Und das mit gutem Erfolg, denn alle fünf Starter der erst jungen Gruppe konnten sich einen Platz auf dem Treppchen sichern. So gelang es Maira Flügge, sich im Debütkampf überlegen mit 14:0 durchzusetzen, bevor sie verletzungsbedingt aufgeben musste, so aber noch den dritten Platz belegte. Jannik Gerdes, der als jüngster Kämpfer des Turniers an den Start ging, errang, genau wie Wilko Busemann, ebenfalls den dritten Platz. Bis auf Platz 2 kämpfte sich Gerd-Wilke Flessner hoch und ließ somit drei Gegner hinter sich. Am erfolgreichsten war der Abend für Tomas Eirich, der seine Gewichtsklasse klar dominierte und sich somit die Goldmedaille sichern konnte. Neben den Medaillen brachten die BJJler aber vor allem viel Erfahrung mit nach Großefehn, die sie ab Februar auch jüngeren Kämpfern weitergeben wollen. Dann beginnt mittwochs ab 17.15 Uhr das Training für Kids ab 8 Jahre.