Tag der offenen Tür am 20. August

Vorbeikommen, zuschauen, mitmachen, Spaß haben – Tag der offenen Tür am 20. August!
Wir bieten ein umfangreiches Programm aus Kampfsport-Shows, Probetraining und jede Menge Leckereien. Ob Sektempfang für die Großen oder Glücksrad für die Kleinen, Pommes oder Eis, Kaffee und Kuchen oder das kühle Helle… Da ist für jeden etwas dabei!

Sommerprüfungen der Selbstverteidiger in der Yujin-Schule

Traditionell fanden vor der Sommerpause die Gurtprüfungen in der Selbstverteidigungsschule Yujin in Westgroßefehn statt. Dabei zeigten im Jiu-Jitsu sowohl die Kinder ab 6 Jahren wie auch die Erwachsenen ihr Können. Neben der Fallschule und theoretischem Wissen wurden die Techniken der traditionellen Kampfkunst in Grundform und Anwendung abgefragt. Dabei wurde Wert auf Reaktion, Distanzverhalten und Effektivität gelegt, natürlich immer entsprechend dem Alter und angestrebten Gürtelgrad. Alle Prüflinge meisterten die geforderten Aufgaben und konnten somit im Anschluss stolz ihre Urkunde entgegen nehmen.

Eine Premiere waren die Prüfungen der Kids im Brazilianischen Jiu-Jitsu (BJJ). Diese Sportart, die sich schwerpunktmäßig mit dem Wettkampf in Bodenlage beschäftigt, wird in der Yujin-Schule ab einem Alter von acht Jahren und auch für Erwachsene unterrichtet. Das Prüfungssystem zielt dabei nicht auf das reine Abfragen von Techniken ab, sondern legt sein Augenmerk auf die Anpassungsfähigkeit im Kampf. Dabei kommt es auf die richtigen Reaktionen und Vorbereitungen zu technischen Ansätzen an. Die Kids erhielten im Rahmen des Prüfungstages nun den grau-weißen Gürtel.

Als Prüfer fungierten Wilko Busemann, 1.Dan Jiu-Jitsu und Bluebelt BJJ sowie der Leiter der Yujin-Schule Bernhard Campen, 4.Dan Jiu-Jitsu.

Die Prüflinge waren:

Jiu-Jitsu:

Bambini: Arne Jürgens, Jule Nordbrock, Liliana Rashiti, Johanna Schneider und Mewes Scholz

Weißgurt: Helin Burmester, Jaron Helmers, Sina Laska, Marit Natelberg, Hanna Rewerts, Jann Scholz, Noah Taaken und Nico Weerts

Gelbgurt: Arne Eilers, Tade Freerks , Jakob Nordhausen, Kai Reuter und Nina van Allen

Gelb-Orangegurt: Keno Badewien, Tilia Freerks, Jule Fröhling, Eric Schlüter und Eike Spott

Orangegurt: Philip Natelberg

Orangegurt-Grün: Emmy Henkelmann

Grüngurt: Leonie Folkerts

Grün-Blaugurt: Malte Hinrichs und  Jannik Uphoff

Blaugurt: Dina Krüsmannn, Constantin Linden und Jan van Lengen

 BJJ Kids: Thorben Albuschat, Tido Freerks, Jana Graalfs, Anna Reuter, Tim-Ole Wilken

 

Erneut Erfolge für Wettkämpfer der Yujin-Schule

Das Wettkampfteam der Selbstverteidigungsschule in Westgroßefehn konnte vergangenen Monat erneut große Erfolge feiern. Beim Sacura-Cup der IMAF, der vom BSC Südbrookmerland in Moordorf ausgerichtet wurde, traten acht Yujin-Kämpfer an, um sich im Jiu-Jitsu-Kampf mit anderen zu messen. Die Bilanz war dabei großartig, denn alle Wettkämpfer schafften es aufs Treppchen, sechs von ihnen erlangten die Goldmedaille. Zu Gute kommt den Fehntjern dabei das regelmäßige Wettkampftraining im Brazilian Jiu-Jitsu (BJJ), welches in der Yujin-Schule angeboten wird. Dort wird dann nicht nur das technische Know-How vermittelt, sondern auch immer wieder an der Umsetzung im Wettstreit mit anderen gearbeitet, um Routine und Praxis zu erlangen. Interessierte sind zum Training herzlich willkommen und können unter www.yujin.de die Trainingszeiten erfahren und auch Schnupperstunden vereinbaren. Im August lädt die Selbstverteidigungsschule zu einem Tag der offenen Tür, der ebenfalls die Möglichkeit von Probetraining und Informationen rund um den Budo-Sport bietet.

Die Platzierungen im Einzelnen:

  1. Platz: Lena Mees (Basic bis 28 kg), Jana Graalfs (Schüler bis 33 kg), Wilko Romaneeßen (Schüler bis 35 kg), Emmy Henkelmann (Schüler bis 42 kg), Dina Krüsmann (Damen bis 56 kg) und Thorsten Albuschat (Herren offen)
  2. Platz: Anna Mees (Schüler bis 33 kg)
  3. 3.Platz: Thorben Albuschat (Schüler bis 33 kg)

Ferienplan Sommerferien

Ab Montag, den 26.06. macht die Yujin-Schule Sommerpause!

 

Ferientraining findet am

27.+28.06. und 04.+05.07. statt.

 

14.30 – 15.30 Uhr Kinder 5-7 Jahre

15.45 – 16.45 Uhr Kinder 8+9 Jahre

dienstags 17.00 – 18.00 Uhr Kinder 10+11 Jahre

mittwochs 17.15 – 18.15 Uhr Kids Karate und BJJ

 

Teens + Jugend sowie Erwachsene zu den gewohnten Zeiten!

 

Die Budo-Vorschule gibt es am 30.06. und 07.07.zu den bekannten Zeiten!

Ab dem 01. August sind wir wieder voller Energie für euch da!

Ferienplan Osterferien 2017

Liebe Selbstverteidiger der Yujin-Schule, liebe Eltern,

 

in den Schulferien bleibt die Yujin-Schule vom 10.04. bis zum 21.04. für den normalen Trainingsbetrieb geschlossen!

Es werden jedoch folgende Trainingszeiten für die Ferien angeboten:

 

Dienstag 11.04. + 18.04.2017:

14.30 – 15.30 Uhr   Jiu-Jitsu für 6- und 7-jährige

15.45 – 16.45 Uhr   Jiu-Jitsu für 8- und 9-jährige

17.00 – 18.00 Uhr   Jiu-Jitsu für 10- bis 12-jährige

18.00 – 19.30 Uhr   BJJ ab 15 Jahre

18.15 – 19.15 Uhr   Jiu-Jitsu für Teens und Jugend

19.30 – 21.30 Uhr   Gruppen wie gewohnt

 

Mittwoch 12.04. + 19.04.2017:

14.30 – 15.30 Uhr   Jiu-Jitsu für 6- und 7-jährige

15.45 – 16.45 Uhr   Jiu-Jitsu für 8- und 9-jährige

17.15 – 18.15 Uhr   Karate + BJJ für 8- bis 14-jährige

18.15 – 19.15 Uhr   Jiu-Jitsu für Teens und Jugend

19.30 – 21.30 Uhr   Gruppen wie gewohnt

 

Die Budo-Vorschule findet in den Ferien am 21.04. zu den gewohnten Zeiten statt!

 

Ab Montag, den 24.04.2017 sind wir wieder täglich für euch da.

 

Ein frohes Osterfest wünscht das Yujin-Team

Viele neue Gürtelfarben in der Yujin-Schule

Ein Prüfungs-Wochenende der besonderen Art hat kürzlich in der Selbstverteidigungsschule Yujin in Westgroßefehn stattgefunden. Nachdem am Samstag rund 50 Yujin-Schüler die nächst höhere Gurtstufe im Karate und Jiu-Jitsu erreichten und schon dort die Gastprüfer Maik Rosenthal (3.Dan Shotokan-Karate aus Garrel) und Wilfried Meyer (2.Dan Jiu-Jitsu aus Steyerberg) von den Leistungen der Prüflinge überzeugt waren, fanden dann am Sonntag die Landesprüfungen der Jiu-Jitsu Union Niedersachsen im Großefehner Dojo statt. Dort stellten sich Petra Flügge und Sipko Hazenberg den prüfenden Blicken von Wilfried Meyer, Dennis Schremmer (1.Dan Jiu-Jitsu aus Wacker-Osterwald) und Marc Hinte (1.Dan Jiu-Jitsu aus Bremen), um den 1.Kyu (brauner Gürtel) im Jiu-Jitsu zu erlangen. Und die Prüfer waren begeistert! Während Flügge ihre Tochter elegant über die Matte fliegen ließ, faszinierte der 75jährige Hazenberg Prüfer und Publikum mit dynamischen und altersgemäß eher untypisch sportlichen Grund- und Abwehrtechniken. Beide Prüflinge konnten ihre Vorkenntnisse aus dem Judo nicht leugnen, denn beide sind Träger des schwarzen Gürtels im Judo. Und so sparte die Prüfungskommission am Ende auch nicht mit Lob.

Gezeigt wurde Samstag wie Sonntag eine Vielzahl an Grundtechniken, die im Anschluss beim Abwehrprogramm in Anwendung kamen. Außerdem standen die Abwehr freier Angriffe und natürlich die Fallschule sowie das Abfragen theoretischer Kenntnisse auf dem Programm.

Die Prüflinge am Samstag:

Karate: Antonia Backhaus (weiß), Mattis Focken (gelb), Jana Weerts (gelb) und   Henning Wellendorf (orange)

Jiu-Jitsu: 

„Bambini“-Gurt: Carolina de Buhr, Juljan Klaubert, Kjell-Ole Lüsgo und Nele Ubben

Weißgurt: Fentje-Luca Behrends, Tomke de Vries, Lennart Eckhoff, Hiska Fecht,  Tobias Harms, Kevin Janßen, Marieke Janssen, Varinia Kroon,  Sandra Kruse, Sascha Marken, Sara Papke, Max-Lennart Rücker, Emily Smidt, Tom Tränapp, Mara Ubben, Reenke Voss, Anna Wenzel

Gelbgurt: Eske Brocks, Jamie Eichberg, Marcus Fecht, Marvin Fecht, Svenja Heiken, Christoph Janssen, Indira Kroon, Axel van der Berg, Martina  van Lengen

Gelb-Orangegurt:  Eike Conring, Julian Fischer, Mattis Focken, Henry Freese, Justin Kevin Krein, Deike Leemhuis, Stas Lichtenwald,  Matthias Pohl

Orangegurt: Jad Abou-Chakra, Aiko Cassens, Leonie Kehrbach, Ronja Kehrbach,  Daje Moritz, Karina Pohl

Orange-Grüngurt: Lennart Höfeler, Anna Reuter

Grüngurt:  Tilko Wagenknecht, Tim-Ole Wilken

Blaugurt:  Ilka Baumann

 

 

 

Hundert Sportler feierten 15jähriges Yujin-Jubiläum

Am vergangenen Wochenende lud die Selbstverteidigungsschule Yujin aus Westgroßefehn zum Jubiläum ein. 15 Jahre sollten gefeiert werden. Und dieser Einladung folgten dann auch über 100 Sportler aus Nah und Fern, um sich an zwei Tagen auf der Matte auszutauschen und Neues zu erlernen. Als Referenten konnten mit Hugo Bleys, 9.Dan Jiu-Jitsu aus Belgien und Achim Hanke, 8.Dan Ju-Jutsu aus Baden zwei Hochkaräter des Budo-Sports gewonnen werden. „Wir sind stolz, unser 15jähriges Jubiläum mit Freunden feiern zu können, die wir im Laufe der Jahre gewonnen haben“, so Bernhard Campen, Leiter der Yujin-Schule. Und darum stand das Seminar auch unter dem Motto „Budo&Friends – 15 Jahre Selbstverteidigungsschule Yujin“. Ausgelassen gefeiert wurde dann abends auch. Bei Musik vom DJ-Team „Party-Pigs“ und Buffet in der Gaststätte de Wall in Holtrop schwangen alle lustig das Tanzbein. Mit von der Partie waren zahlreiche Eltern und Freunde der Yujin-Schule. „Wir sind eine große Familie“, betont Nina Kortmann, die mit Campen zusammen die Selbstverteidigungsschule führt. „Es ist uns sehr wichtig, auch den Kontakt zu den Eltern aufzubauen, deren Kinder bei uns trainieren.“ Das Angebot der Schule reicht von der Budo-Vorschule für Kinder ab drei Jahre, über Jiu-Jitsu, dem Wettkampfsport BJJ und Karate bis hin zum European Crossfighting (ECF), das nur für Erwachsenen unterrichtet wird. „Unser ältester aktive Schüler ist 80 Jahre alt“, weiß Campen. „Das zeigt doch, dass unser Sport jung hält und es nie zu spät ist, etwas für sich zu tun.“ Campen, der den 4.Dan im Jiu-Jitsu trägt, legt in seinem Unterricht nicht nur viel Wert auf das Vermitteln von körperlichen Fähigkeiten wie Koordination und Ausdauer, sondern rückt das soziale Miteinander und Werte wie Respekt und Rücksichtnahme sowie die Förderung des Selbstvertrauens in den Vordergrund. „Das wichtigste jedoch ist der Spaß!“, sind sich Campen und Kortmann einig. Und der soll auch nächstes Jahr wieder deutlich zu sehen sein, wenn im April 2018 wieder zu „Budo&Friends“ eingeladen wird – dann unter dem Motto „Be Part Of The Familiy“.

Fotus unter: http://budo-friends.de/galerie/

Erfolgreich beim Löwencup 2017

Die Wettkämpfer der Selbstverteidigungsschule Yujin Großefehn starteten das neue Jahr beim Bodenkampfturnier des SC Twistringen. Dabei taten sich besonders die zehn Nachwuchskämpfer bis 14 Jahren hervor, die sechsmal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze mit nach Großefehn brachten. Die sieben Kämpfer der Jugend und Erwachsenen dagegen hatten sehr starke Gegner und erreichten nach harten aber immer fairen Kämpfen dreimal den dritten und viermal den vierten Platz.
Der Wettkampfbereich ist zurzeit nicht nur in der Großefehntjer Schule stark im Kommen. Viele Vereine im Norddeutschen Raum bieten Sportarten wie das Brazilian Jiu-Jitsu (BJJ) oder Grappling an, meist für Erwachsene. In der Yujin-Schule in Westgroßefehn dürfen Interessierte bereits ab einem Alter von 8 Jahren den sportlichen Wettkampf auf der Matte üben und sich nach festen Regeln unter Aufsicht von erfahrenen Trainern messen.

 

Yujin-Schüler kämpften untereinander um Medaillen

Beim alljährlichen Yujin-Cup starteten am vergangenen Wochenende 29 Kinder und Jugendliche, um sich im Jiu-Jitsu-Wettkampf zu messen. Dabei durften die Kinder unter 10 Jahren aus dem Sitzen starten, während die Älteren im Stand begannen. Ziel der Duelle ist es, den Gegner am Boden zu fixieren und zu halten oder ihn durch Hebel oder bei den Älteren auch durch Würger zur Aufgabe zu zwingen. Ein wachsamer Kampfrichter sorgt ununterbrochen für Sicherheit und Ordnung.

Der Yujin-Cup dient nicht nur den Schülern, die in fairen und freundschaftlichen Kämpfen ihre Leistungen einordnen und neue Erfahrungen machen können. Auch dem Trainerteam der Schule zeigen sich dort oft neue Wettkampftalenten, die so die Möglichkeit zur speziellen Förderung in Wettkampfgruppen bekommen. Das Wettkampfteam der Yujin-Schule nimmt jährlich an einer Vielzahl von Meisterschaften unterschiedlicher Verbände teil.

Die Platzierungen im Einzelnen:

  1. Platz: Jad Abou-Chakra, Thorben Albuschat, Tido Freerks, Jana Graalfs, Laura Graalfs, Emmy Henkelmann, Anna Mees, Marc Meints, Wilko Romaneeßen
  2. Platz: Lasse Harms, Janne-Marit Janßen, Stas Lichtenwald, Daje Moritz, Anna Reuter, Leonie Rücker, Thies Voss, Tilko Wagenknecht
  3. Platz: Keno Badewien, Arne Eilers, Jeske Entjer, Jara Lünemann, Lena Mees, Marie Meints, Tim-Ole Wilken
  4. Platz: Jamie Eichberg, Tom Tränapp, Jannik Uphoff
  5. Platz: Eike Conring, Lennart Höfeler

 

4.Dan im Jiu-Jitsu für Yujin-Leiter

Am vergangenen Wochenende ging es für Bernhard Campen, den Leiter der Selbstverteidigungsschule Yujin in Westgroßefehn, und seine Prüfungspartner Nina Kortmann (Kata) und Wilko Busemann (Techniken) zur Bundesprüfung der Deutschen Jiu-Jitsu Union (DJJU) nach Burgdorf bei Hannover. Begleitet wurden sie von einer großen Abordnung seiner Schüler und Freunde, die es sich nicht entgehen lassen wollten, die Prüfung live zu verfolgen. Die Prüfungskommission bestand aus hochkarätigen Funktionären und Großmeistern: Dietmar Panster, 6.Dan Jiu-Jitsu und Präsident der DJJU aus Mecklenburg-Vorpommern, sowie Karl-Heinz Rauck, 6.Dan Jiu-Jitsu und Bundesprüfungsreferent aus Hessen, fungierten als Beisitzer, während Kyoshi Gerhard Schmitt, 7.Dan Jiu-Jitsu und Bundesausbildungsreferent aus Sachsen, den Vorsitz innehatte.
Gefragt war neben der Itsutsu-no-Kata, einer festgelegten traditionellen Demonstration von Techniken, die die alten japanischen Elemente symbolisieren, auch ein umfangreiches Programm an Grund- und Abwehrtechniken des Jiu-Jitsu. Hierbei zeigte sich ganz deutlich die Vielseitigkeit des Prüflings, der ein Wechselspiel von technisch hochwertigen und realistisch-effektiven Verteidigungsmöglichkeiten auf die Matte zauberte und so die Prüfer schnell überzeugte. Auch das Zusatzprogramm, in dem Campen das Unterbinden von Hebel-Techniken eines Angreifers und anschließende Kontrolle dessen demonstrierte, stieß auf die Zustimmung der prüfenden Großmeister. Und so konnten alle nach gut 45 Minuten Prüfungszeit dem Yujin-Leiter zum 4.Dan im Jiu-Jitsu gratulieren.